Ein Waschraum für Santo António

Santo António ist eine Gegend ca. 7 km nördlich von São Filipe. Dort betreibt die kapverdische Frauenvereinigung OMCV einen Kindergarten mit einer Erzieherin und ca 35 Kindern. Allerdings ist das Gebäude noch nicht fertig, denn dem Projekt ging das Geld aus.

Grösstes Manko: es gibt keinen funktionierenden Sanitärbereich. Wasser- und Abwasseranschlüsse sind zwar vorhanden, aber es fehlen Fenster und Tür, Waschbecken und Klos und Wand- und Bodenfliesen. Die Kinder machen ihre kleinen und grossen Geschäfte hinterm Haus und Zähne wurden nur geputzt, weil die Zahnärztin da war.

Die Idee, Vereinsmittel für die Fertigstellung des Waschraums zu verwenden, fand bei den Vereinsmitgliedern grosse Zustimmung. Im Oktober 2012 wurden zunächst Alufenster und -tür eingesetzt und nachdem Maurer und Klempner Ramiro seine Grippe auskuriert hatte, brauchte er noch eine Woche, um die restlichen Arbeiten abzuschliessen.

Prunkstück ist die geflieste Waschbank in kindgerechter Höhe mit drei eingelassenen Waschbecken und Kunststoffkanten. Alle waren begeistert. Und dann gab es seit neuestem im lokalen Baumarkt auch noch echte Kinderklos, von denen Ramiro drei eingebaut hat. Zu Beginn hatte die Erzieherin Gisa alle Hände voll damit zu tun, die Kinder davon abzuhalten, dauernd auf’s Klo zugehen.

Das Projekt wurde im März 2013 abgeschlossen und hat 1920,00 Euro gekostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.